Cannabisöl in Essen und Trinken

Wenn sie den Geschmack von Cannabisöl nicht mögen, ist das kein Problem. Er kann leicht mit dem Geschmack von Speisen oder Getränken überdeckt werden. Personen, die Cannabisöl zur Selbstmedikation verwenden, nehmen es üblicherweise als Öl, in Kuchen oder in Getränken.

Es gibt viele Möglichkeiten, Cannabisöl in Essen und Trinken zu konsumieren und in diesem Beitrag geben wir Ihnen einige Anreize, wie man Cannabisöl auf eine besondere Form zu sich nehmen kann.

Wichtig vor dem Start

Bevor sie beginnen, wie wild mit den Rezepten zu kochen anzufangen, ist es wichtig, zu erwähnen, dass es wichtig ist, dass Sie mit einer kleinen Dosis Cannabisöl beginnen. Auf diese Weise können Sie die Wirkung Ihrer Cannabisöldosierung gut dosieren.

Wenn sie das erste Mal Cannabisöl beim Kochen verwenden, sollten sie beachten, dass sie dass Öl nicht zum Garen von Lebensmitteln verwenden können. Cannabisöl ist nicht zum Aufwärmen gedacht und eignet sich am besten für kalte Gerichte, wie Salate, Smoothies, Dressings oder Dips.

Cannabis-Kuchen

Eine der beliebtesten Arten, Cannabis zu konsumieren, sind Cannabis-Kuchen – besser bekannt als Hashcakes. Die Kuchen können mit dem Geschmack hergestellt werden, den Sie bevorzugen. Cannabisöl kann als Ersatz für Öl zum Backen verwendet werden. Auch wenn Sie nicht besonders gut backen können, können Sie trotzdem Cannabis-Kuchen backen. Mit Cannabisöl haben Sie daher die Möglichkeit, selbstgebackene Kuchen und Pulver herzustellen.

Wir nehmen in diesem Beitrag einen Cannabis-Brownie Rezept aus Schokolade. Die Zubereitungszeit beträgt 10 Minuten, die Kochzeit 30 Minuten.

Zutaten:

200 ml Cannabisöl (oder weniger)

250 ml Wasser

250 g Mehl

250 g brauner Zucker

65 g Kakaopulver

1 Teelöffel Backpulver

1 Teelöffel Salz

1 Teelöffel Vanilleextrakt

½ Tasse Schokolade (optional)

Verfahren

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Mehl, braune Narzisse, Kakaopulver, Backpulver und Salz in einer großen Schüssel vermischen
Fügen Sie Cannabisöl, Wasser und Vanilleextrakt hinzu und mischen Sie es gründlich.
Wenn Sie Schokoladenstücke in Ihrem Kuchen wollen, können Sie eine Schokoladenscheibe in kleine Stücke schneiden und sie der Mischung hinzufügen.
Gut umrühren, damit die Schokoladenstücke gleichmäßig verteilt sind.
In ein Quadrat auslegen und den Teig beim Backen verbreiten. Der Teig muss nicht alle Seiten erreichen. Es verteilt sich beim Backen.
Backen Sie den Kuchen bei 180 Grad für 30 Minuten.
Lassen Sie den Kuchen in der Form abkühlen.
Anschneiden und genießen 🙂

Ein kleineres Stück Kuchen reicht aus, um die gewünschte Wirkung von Cannabisöl zu erreichen. Sie werden etwa zwei Stunden nach dem Verzehr eines Stück Kuchens bemerken, dass sie Cannabisöl eingenommen haben.

Als Dressing zu ihrem Salat

Wenn Sie zu Ihrem Salat Olivenöl hinzufügen, können Sie Olivenöl durch Cannabisöl ersetzen. Auf diese Weise erhalten Sie beides: Eine gesunde Mahlzeit in Form des Salats, den Sie gemacht haben, aber Sie erhalten auch die Wirkung von Cannabisöl, wenn Sie dieses Öl anstatt Olivenöl verwenden.

Um das Beste aus Cannabisöl in Ihrem Salat zu machen, geben Sie das Öl in den Salat und mischen Sie alles zusammen, bevor Sie anfangen zu essen. Auf diese Weise kommt das Öl lange mit Ihrem Salat in Kontakt und Sie erhalten ein viel besseres Geschmackserlebnis.

Cannabisöl als Dressing oder Dip

Mit seiner dicken Textur kann Cannabisöl auch als Dressing oder Dip verwendet werden. Hier kann das Öl jenes Öl ersetzen, das Sie normalerweise für Ihre Dressings und Dips verwenden. Hier finden Sie ein Rezept für ein Salatdressing mit Cannabisöl:

Zutaten:

5 Esslöffel. Cannabisöl

5 Esslöffel. Schlagsahne

1,5 EL. Zitronensaft

1 EL. Dijon-Senf

1 Teelöffel Zucker

Salz und Pfeffer

Verfahren

Geben sie das Cannabisöl in eine große Schüssel.
Schlagsahne, Zitronensaft und Zucker hinzugeben.
Die Zutaten gut schlagen, bis die Fette aufgeschäumt sind. Überprüfen Sie, ob der Zitronensaft und der Zucker verteilt wurden.
Senf dazugeben und in die Mischung verteilen.
Mit Salz und Pfeffer würzen.

Sie können das Dressing auch mit Kräutern oder Curry würzen. Wenn sie das Dressing mit Ihrem Salat mischen, sollten sie den Salatblättern genügend Dressing beifügen. DIeses Salatdressing passt zu jeder Art von Salat und sollte soweit wie möglich kühl gehalten werden. Wenn sie das Dressing fertig haben, hält es bis zu 5 Tagen im Kühlschrank.

Cannabis-Öl in Smoothies

Wenn du oft Smoothies machst, ist es toll, zwischen Ihren Rezepten variieren zu können, damit ihre Smoothies nicht langweilig werden und sie am Ende keine Lust mehr auf sie haben.

Mit Cannabisöl haben Sie eine neue Zutat, die Sie Ihren Smoothies hinzufügen können. Das Öl hilft Ihren Smoothies eine etwas dickere Konsistenz zu haben, so dass Sie etwas Wasser, Milch und / oder Saft sparen können, wie Sie es normalerweise machen.

Durch die Verwendung von Cannabisöl in Ihren Smoothies, fügen sie Cannabinoide hinzu, welche die wichtigen Bestandteile des Cannabis sind. Diese Cannabinoide sind gut für ihren Körper und helfen, Ihre Smoothies ein wenig gesünder zu machen.

Wie man Cannabisöl in Smoothies verwendet
Wenn Sie bereits einige Rezepte für Smoothies haben, die Sie gerne trinken, müssen Sie nicht viel an Ihrem Rezept ändern, falls Sie Cannabisöl als Teil Ihres Smoothies hinzufügen möchten.

Sie können Cannabisöl direkt mit den anderen Zutaten zu Ihrem Smoothie hinzugeben und alles wie gewohnt mischen. Sie können jedoch auch Ihren Smoothie zubereiten, ganz so wie sie es gewohnt sind und einfach später Cannabisöl hinzufügen. Am besten umrühren, nachdem sie das Öl in den Smoothie gegeben haben, damit sich das Cannabisöl optimal verteilt

Fazit

Sie haben jetzt ein paar Ideen, wie Sie Cannabisöl in Ihrem Kochen verwenden können. Die Einnahme von Cannabisöl durch Ihre Nahrung bedeutet, dass Sie die guten Substanzen des Öls (Cannabinoide) zu sich nehmen können, auch wenn Sie mit dem Geschmack des Öls nicht besonders vertraut sind. Cannabisöl ist daher eine gute Ergänzung für Ihre Küche und kann sich positiv auf Ihre Gesundheit auswirken.

Dieser Artikel ist auch auf Schwedisch verfügbar:
Cannabisöl in Essen und Trinken